Infobereich

Veranstaltungen

Standesamt Wedemark

Wedemark Navigator

Wunschkennzeichenreservierung

Gemeindewerke Wedemark

Aktuelles

29.10.2018

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Sonderband zur Geschichtsreihe vorgestellt

Lebendige Geschichten aus Elze von 1930 bis 1950, untermauert von Zeitdokumenten.

Buchvorstellung Band 7, Otto Hemme

Ihr beeindruckendes Buch über das „Leben in einem norddeutschen Dorf zwischen 1930 und 1950“ in Elze, stellten Otto Hemme, Max Steinborn und Heinrich Frank am 24.10.2018 im Schulzentrum Mellendorf vor. Gemeinsam mit Bürgermeister Helge Zychlinski, sowie Dr. Franz Rainer Enste, Koordinator der Geschichtsreihe „die Wedemark von 1930 bis 1950“ und Martin Stöber vom Niedersächsischen Institut für historische Regionalforschung präsentierten sie ihren Band. Die Autoren, die keine gelernten Historiker sind, schöpften aus zahllosen privaten Quellen und Berichten aus der Kriegszeit.

01.11.2017

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Zweites Symposium zur Erinnerungskultur in der Wedemark

Neue Forschungsergebnisse werden vorgestellt

Logo Geschichte der Wedemark 1930-1950

Das zweite Symposium zur Geschichtsreihe über die Wedemark von 1930 bis 1950 findet am Donnerstag, 09. November 2017 um 17:00 Uhr im Bürgerhaus Bissendorf statt. Viele Ehrenamtliche, Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums haben gemeinsam mit Geschichtsprofis diese Historie auf dem Gebiet der heutigen Wedemark aufgearbeitet und präsentieren ihre Ergebnisse.

15.12.2016

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Band eins und zwei der Schriftenreihe des Projektes „Geschichte der Wedemark 1930-1950“ im Buchhandel erhältlich

Bürgermeister Helge Zychlinski, Franz Rainer Enste und Martin  Stöber präsentieren die ersten zwei Bände der Schriftenreihe.

Bürgermeister Helge Zychlinski, Koordinator des Projektes „Geschichte der Wedemark 1930-1950“ Franz Rainer Enste und der Geschäftsführer des Niedersächsischen Instituts für Historische Regionalforschung e. V., stellten den zweiten Band der Schriftenreihe vor und kündigten an, dass beide Bände jetzt im stationären Buchhandel erhältlich und weitere Veröffentlichungen in Vorbereitung seien.

18.11.2016

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Symposium „Erinnern – Wozu (überhaupt)“ ist großer Erfolg

Bürgermeister Helge Zychlinski, Martin Stöber, Sabine Paehr und Dr. Franz Rainer Enste präsentieren den Ersten Band der Schriftenreihe.

Das am 19. September 2016 im Bürgerhaus in Bissendorf stattgefundene Symposium „Erinnern – Wozu (überhaupt)“ war ein großer Erfolg. Über 150 interessierte Gäste informierten sich über den Stand der Forschung des Projektes „Wedemark 1930-1950“ und wurden von den Gastrednern Professor Dr. Carl-Hans Hauptmeyer und Dr. Wolfgang Mauersberg in Exkurse über historische Regionalforschung und den historischen Diskurs entführt.

18.11.2016

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Professor Andor Izsák trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde ein

Andor Iszák trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde Wedemark ein.

Anlässlich der musikalischen Begleitung des Symposiums „Erinnern – Wozu überhaupt“, hat sich der Ehrenpräsident der Siegmund Seligmann Stiftung, Professor Andor Izsák, in das Goldene Buch der der Gemeinde Wedemark eingetragen.

14.03.2016

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Schulprojekt präsentiert Ergebnisse

Seminarkurs Geschichte 2016

Der Leistungskurs Geschichte (Abiturjahrgang 2016) des Gymnasiums Mellendorf hat mit Hilfe von Historikern vom Niedersächsischen Institut für Historische Regionalforschung und dem Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V. die Geschichte der Wedemark zwischen 1930 und 1945 erforscht. Unter dem Titel „Verfolgungsschicksale in der Wedemark 1930 bis 1945“ präsentierten sie am heutigen Montag (14.03.2016) die Ergebnisse ihrer Arbeit.

04.09.2015

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Geschichtsprojekt „Wedemark 1930-1950“ startet nach den Sommerferien durch

Bürgermeister Helge Zychlinski (l.) und Projektkoordinator Dr. Franz Rainer Neste (r.) freuen sich über die Hilfe von Christiane Schröder, Sabine Paehr, Kathleen Möbius und Martin Stöber.

Ein Seminarkurs am Gymnasium und Zeitzeugeninterviews sind die nächsten Schritte im Projekt „Wedemark 1930-1950“. Die durch Mitarbeiterinnen des Niedersächsischen Instituts für Historische Regionalforschung e. V. begleiteten Maßnahmen sind neue Meilensteine bei der Aufarbeitung der neueren Geschichte der Wedemark.

10.08.2015

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Eindrucksvoll – eine Lerngruppe des Gymnasiums Mellendorf traf Andor Izsák in der Villa Seligmann

Lerngruppe in der Villa Seligmann

Bereits seit dem Schuljahr 2014/2015 sind auch Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Mellendorf in das Projekt „Geschichte der Wedemark 1930 – 1950“ eingebunden. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit kam es am 20. Mai 2015 zum Besuch des künftigen Leistungskurses Geschichte in der Villa Seligmann der Siegmund-Seligmann-Stiftung, in der das Europäische Zentrum für Jüdische Musik untergebracht ist.

30.07.2015

Unsere Gemeinde - Projekt Wedemark 1930 - 1950

Flucht und Vertreibung – gestern und heute

Still - Verteibung gestern und heute

Der Leistungskurs für Geschichte des Gymnasiums Mellendorf im Jahrgang 2014/2015 hat in einer Projektarbeit einen Film über Flucht und Vertreibung gedreht, den sie im März 2015 vorstellten. In dem Film werden Vertriebene, die nach dem Zweiten Weltkrieg flüchten mussten, in Verbindung gebracht mit den Flüchtlingen, die in heutiger Zeit in der Bundesrepublik Deutschland Schutz und Asyl suchen und mit den Übersiedlern, die im Zuge der Wiedervereinigung nach Westdeutschland kamen.

Zurück