Sie sind hier:

Zweite Allgemeinverfügung der Region Hannover vom 20.10.2020 zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus "COVID-19"

Als Ergebnis der Konsultation der Kanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer vom 14. Oktober 2020 soll allgemein dort, wo Infektionszahlen steigen, spätestens bei einer Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ergänzende Maßnahmen dort ergriffen werden. Diese Regelung setzt die Region Hannover mit Ihrer Allgemeinverfügung um.

Meldung vom 21.10.2020Letzte Aktualisierung: 06.05.2021
Zurück