Sie sind hier: Service / Was erledige ich wo?

Nutzungsänderung von Gebäuden

Allgemeine Informationen

Die Änderung der Nutzung einer baulichen Anlage ist im Regelfall genehmigungspflichtig. Genehmigungsfrei ist eine Nutzungsänderung nur dann, wenn das öffentliche Baurecht an die bauliche Anlage in der neuen Nutzung keine anderen oder weitergehenden Anforderungen stellt. Auch eine genehmigungsfreie Nutzungsänderung muss aber die Anforderungen des öffentlichen Baurechts erfüllen.

Ist eine Nutzungsänderung genehmigungspflichtig, wie zum Beispiel der Ausbau einer Scheune zu Wohnzwecken, einer Wohnung zu Büroräumen oder einer Garage für eine gewerbliche Nutzung, so ist hierfür ein Bauantrag zu stellen. Zur Klärung des Umfangs der erforderlichen Unterlagen sprechen Sie uns bitte an.

 

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Team Bauplanung und Bauaufsicht der Gemeinde Wedemark.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Antragsformular auf amtlichem Vordruck mit allen notwendigen Unterschriften
  • Betriebsbeschreibung (bei gewerblichen Vorhaben)
  • Lageplan (ggf. Auszug aus dem Liegenschaftskataster)
  • Bauzeichnungen mit Eintragung der bisherigen und künftigen Nutzung
  • Bauzahlenberechnung wie Wohn- oder Nutzflächenberechnung
  • Stellplatznachweis für den Mehrbedarf
  • Baubeschreibung und Herstellungskosten (soweit bauliche Änderungen anfallen)

Ist die Nutzungsänderung baugenehmigungsfrei, sind die in § 62 NBauO genannten Unterlagen (im Wesentlichen der Entwurf) bei der zuständigen Stelle einzureichen.



Was sollte ich noch wissen?

Für die Anmeldung, z. B. eines Gewerbes, ist es ratsam, sich vorab bei der zuständigen Stelle darüber zu informieren, ob die gewünschte Nutzung eines Gebäudes bzw. eines Raumes eine genehmigungspflichtige Nutzungsänderung darstellt.

Zurück