Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 159/2021  

Betreff: Wahl der stellvertretenden Ortsbürgermeisterin oder des stellvertretenden Ortsbürgermeisters
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:1 Fachbereich Interne Dienste   
Beratungsfolge:
Ortsrat Wedemark I (Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn) Entscheidung
12.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Wedemark I (Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn) ungeändert beschlossen   
Ortsrat Brelingen Entscheidung
15.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Brelingen ungeändert beschlossen   
Ortsrat Hellendorf Entscheidung
23.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Hellendorf ungeändert beschlossen   
Ortsrat Scherenbostel Entscheidung
17.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Scherenbostel ungeändert beschlossen   
Ortsrat Wedemark II (Elze, Meitze) Entscheidung
26.11.2021 
Konstiuierende Sitzung des Ortsrates Wedemark II (Elze, Meitze)      
Ortsrat Wedemark III (Bennemühlen, Berkhof, Oegenbostel) Entscheidung
18.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Wedemark III (Bennemühlen, Berkhof, Oegenbostel)      
Ortsrat Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) Entscheidung
25.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof)      
Ortsrat Bissendorf Entscheidung
15.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Bissendorf      
Ortsrat Bissendorf-Wietze Entscheidung
01.12.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Bissendorf-Wietze      
Ortsrat Resse Entscheidung
07.12.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Resse      
Ortsrat Wennebostel Entscheidung
09.11.2021 
Konstituierende Sitzung des Ortsrates Wennebostel (offen)   

I. Beschlussvorschlag:  Wahl nach § 67 NKomVG

 


II. Sachverhalt:

Vorschlagsberechtigt und wählbar als Stellvertretung der Ortsbürgermeisterin oder des Ortsbürgermeisters sind alle Ortsratsmitglieder.

 

Gewählt wird gem. § 67 NKomVG schriftlich. Ist nur ein Wahlvorschlag gemacht, so wird, wenn niemand widerspricht, durch Zuruf gewählt. Auf Verlangen eines Ortsratsmitgliedes ist geheim zu wählen.

 

Gewählt ist die Person, für die die Mehrheit der Ortsratsmitglieder gestimmt hat. Wird dieses Ergebnis im ersten Wahlgang nicht erreicht, so findet ein zweiter Wahlgang statt. Im zweiten Wahlgang ist die Person gewählt, für die die meisten Stimmen abgegeben worden sind. Ergibt sich im zweiten Wahlgang Stimmengleichheit, so entscheidet das Los.

 


Anlagen:

 

 


finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Ergebnishaushalt

 

Finanzhaushalt

Kosten

 

Zuschüsse

 

Gemeindeanteil

 

Produktkonto

 

Haushaltsansatz

 

noch verfügbar

 

Folgekosten

hrlich:

 

keine