Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 104/2021  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 11/12 "Gewerbegebiet am Bahnhof" in Mellendorf, 4. Änderung;
1. Anhörung des Ortsrates
2. Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:5.2 Team Bauplanung, Bauaufsicht   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planen, Bauen und Umweltschutz Vorberatung
14.09.2021 
31. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Umweltschutz ungeändert beschlossen     
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Ortsrat Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) Vorberatung
Anlagen:
1. Entwurf B-Plan GE am Bahnhof - 4. Änderung  
2. Gewerbegebiet Am Bahnhof - Begründung Entwurf 4. Änderung  

I. Beschlussvorschlag:

1. (nur Ortsrat)

Der Ortsrat gibt zur 4. Änderung des Bebauungsplanes folgende Anregungen und Hinweise: ....

 

2. Der anhängende Entwurf der 4. (rein textlichen) Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11/12Gewerbegebiet am Bahnhof wird mit Begründung beschlossen.

 

3. Entwurf und Begründung sind öffentlich auszulegen.

 

 


II. Sachverhalt:

Bezug: Vorlage 035/2021 (Aufstellung)

 

Der Bebauungsplan „Gewerbegebiet am Bahnhof in Mellendorf ist seit 1970 rechtskräftig.  Es gibt für einen kleinen Bereich an der „Eitzer Föhre“ eine 1. (vereinf.) Änderung von 1982 und für den Mittelteil des Gebietes die 3. Änderung von 1998, die die Erschließung verändert festgesetzt hat.

 

Die an der Wedemarkstraße und in deren Nähe gelegenen Gewerbegebietsteile sind zu größeren Teilen durch großflächigen Einzelhandel genutzt, der hier zulässig ist, da für den betreffenden Plangebietsteil die Baunutzungsverordnung von 1968 gilt.

In den anderen - weiter nördlichen - Plangebietsteilen ist Einzelhandel aktuell nicht vertreten.

Diese Plangebietsteile sind nicht mehr zentral im zu versorgenden Bereich gelegen bzw. - soweit über die Eitzer Föhre erschlossen - verkehrstechnisch problematisch. Zudem ist einer Schwächung der innerörtlichen Einzelhandelsnutzungen zu begegnen.  Die Region Hannover hat als Träger der Regionalplanung in der Vergangenheit des Öfteren auf eine Anpassung älterer Bebauungspläne im Hinblick auf die Zulässigkeit von Einzelhandelsnutzungen gedrängt.

Es ist daher geplant, für den vorliegenden Änderungsbereich Einzelhandelsnutzungen auszuschließen. Den Aufstellungsbeschluss hat der VA am 19.04.2021 gefasst.

 

Die Änderung soll rein textlich erfolgen. Ein Entwurf der Änderung ist mit Begründung dieser Vor-lage beigefügt. Anlässlich der Änderung soll der Änderungsbereich auf die aktuelle Baunutzungs-verordnung umgestellt werden. Zudem sollen Vergnügungsstätten ausgeschlossen und die Gesamtversiegelung der Grundstücke bei einem Wert von 0,8 gedeckelt werden.

Die Verwaltung empfiehlt, den Entwurf zu beschließen und öffentlich auslegen zu lassen.

 


Anlagen:

1. Entwurf der 4. Änderung

2. Entwurfsbegründung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 1. Entwurf B-Plan GE am Bahnhof - 4. Änderung (336 KB)      
Anlage 2 2 2. Gewerbegebiet Am Bahnhof - Begründung Entwurf 4. Änderung (817 KB)      

Finanzielle Auswirkungen des Beschlussvorschlages

Im lfd. Haushalt geplante Haushaltsmittel in Höhe von

____________________

bei

Produktkonto

____________________

im Teilhaushalt

____________________

keine

im lfd. HH-Jahr

im 1. Folgejahr €

im 2. Folgejahr €

im 3. Folgejahr €

noch verfügbar

 

 

lfd Einzahlungen

lfd.Auszahlungen

investive
Einzahlungen

investive
Auszahlungen

Sind Kinder- und Jugendinteressen berücksichtigt oder betroffen?

Ja

x Nein