Infobereich

Veranstaltungen

Standesamt Wedemark

Wedemark Navigator

Wunschkennzeichenreservierung

Gemeindewerke Wedemark

Sie sind hier: Rat & Politik

Vorlage - 010/2019  

Betreff: Benennung von Schulsporthallen auf dem CampusW
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:4 Fachbereich Bildung, Familie und Sport   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat Entscheidung
04.03.2019 
18. öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Wedemark ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Kultur, Naherholung und Sport Vorberatung
07.02.2019 
06. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur, Naherholung und Sport (offen)   
Anlagen:
2019-01-16_14-39-42_CLJO_F  
Ratsbeschluss 1989 Namensgebung Sporthallen  
Paritätische Benennung der Sporthallen - Schreiben von Frau Steffen-Beck  

I. Beschlussvorschlag:

Der Rat hebt den Beschluss vom 17.07.1989 auf, die Sporthallen Realschul-Sporthalle und Gymnasium-Sporthalle zu benennen.

 

Der Bürgermeister wird beauftragt, im Rahmen einer öffentlichen Umfrage, Vorschläge für die Benennung der neuen Sporthalle, der Realschul-Sporthalle und der Gymnasium-Sporthalle zu sammeln und dem Rat für eine  engültigen Namensgebung vorzulegen.

 


II. Sachverhalt:

Die neue Zweifeldsporthalle wir ab dem 04.02.2019 mit dem Start in das neue Schulhalbjahr für den Schulsport zur Verfügung stehen und ist nach einem gemeinsamen Vergabetermin in den Schulstunden von der Grundschule Mellendorf, der IGS Wedemark und dem Gymnasium Mellendorf bereits ausgebucht.

 

Da es üblich ist, Sporthallen zur besseren Orientierung für die schulischen und außerschulischen Nutzerinnen und Nutzer mit einem Namen zu versehen, wird empfohlen, durch die Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Namensfindung, dem Rat einen Vorschlag für diese neue Schulsporthalle unterbreiten zu können.

 

Gleichzeitig sollte der Ratsbeschluss aufgehoben werden, die weiteren Sporthallen auf dem Campus Realschul-Sporthalle und Gymnasium-Sporthalle zu nennen. Mittlerweile nutzen viele Schulen diese Schulsporthallen, so dass keiner Schule eine eigene Halle zugeordnet werden kann und eine schulneutrale Bezeichnung geigneter wäre. Zudem besteht aktueller Raumvergaben mittlerweile auch kein enger örtlicher Zusammenhang mehr zu den genannten Schulen Auch in diesen Fällen sollten die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Wedemark Paten für die neue Namensgebung sein.

 

Sollte dieser Empfehlung nicht gefolgt werden können, liegt der Antrag der IGS Wedemark vor (s. Anlage), die neue Schulsporthalle aus Gleichbehandlungsgründen IGS-Sporthalle zu benennen.

 

 

 


Anlagen:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 2019-01-16_14-39-42_CLJO_F (123 KB)      
Anlage 2 2 Ratsbeschluss 1989 Namensgebung Sporthallen (91 KB)      
Anlage 3 3 Paritätische Benennung der Sporthallen - Schreiben von Frau Steffen-Beck (168 KB)      

Finanzielle Auswirkungen des Beschlussvorschlages

Im lfd. Haushalt geplante Haushaltsmittel in Höhe von

____________________

bei

Produktkonto

____________________

im Teilhaushalt

____________________

X keine

im lfd. HH-Jahr

im 1. Folgejahr €

im 2. Folgejahr €

im 3. Folgejahr €

noch verfügbar

 

lfd Einzahlungen

lfd.Auszahlungen

investive
Einzahlungen

investive
Auszahlungen

Sind Kinder- und Jugendinteressen berücksichtigt oder betroffen?

x Ja

Nein