Infobereich

Veranstaltungen

Standesamt Wedemark

Wedemark Navigator

Wunschkennzeichenreservierung

Gemeindewerke Wedemark


Sie sind hier: Rat & Politik

Vorlage - 143/2018  

Betreff: Änderung des Flächennutzungsplanes Nr. 11/16 und
Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 11/ 43 "Gewerbegebiet Kickersberg" in den Gemeindeteilen Mellendorf und Hellendorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:5.2 Team Bauplanung, Bauaufsicht   
Beratungsfolge:
Ortsrat Hellendorf Anhörung
18.09.2018 
8. öffentliche Sitzung des Ortsrates Hellendorf ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Ortsrat Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) Anhörung
27.09.2018 
7. öffentliche Sitzung des Ortsrates Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) zurückgestellt   
11.12.2018 
8. öffentliche und nicht öffentliche Sitzung des Ortsrates Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) (offen)   
Ausschuss für Planen, Bauen und Umweltschutz Vorberatung
15.01.2019 
13. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Umweltschutz (offen)   
Anlagen:
Übersicht Kickersberg-Gewerbe-5000  
Übersicht Gew-Kickersberg-Lubi  
Butenhoff, Werkplan Mellendorf  

I. Beschlussvorschlag:

 

Für den in der Anlage 1 dargestellten Bereich „Kickersberg“ in den Gemeindeteilen Hellendorf und Mellendorf wird der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt.
Ziel der Bauleitplanung ist die Ausweisung eines eingeschränkten Gewerbegebiets, in dem Nutzungen zugelassen werden, die in einem sachlichen Zusammenhang mit dem Bodenabbau stehen. Ausgenommen ist der Betrieb einer Anlage zum Brechen von Bauschutt und sonstigen grubenfremden Materialien.

Die Kosten der Bauleitplanung sind vom Antragsteller zu übernehmen.

 


II. Sachverhalt:

 

Die Fa. Butenhoff GmbH hat bei der Gemeinde Wedemark die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den nordwestlichen Teil ihrer Abbaugrube in den Gemeindeteilen Mellendorf und Hellendorf beantragt.


Ziel der Antragstellung ist es, einen Teil der schon abgebauten Flächen des Grubengeländes als Lager- und Bearbeitungsfläche für grubenfremde Mineralstoffe zu nutzen. Die zur Lagerung bestimmten Stoffe sollen mit dem in der Grube abgebauten Sand gemischt und weiter verarbeitet werden. Der Betrieb einer Anlage zu Brechen von Bauschutt ist nicht beabsichtigt.


Die vorgesehenen Nutzungen sind in den beigefügten Plänen dargestellt.

 

Zu den vorgesehen Nutzungen ist anzumerken, dass bis vor einigen Jahren vergleichbare Lager- und Bearbeitungsstätten zusammen mit dem Bodenabbau, als sogenannte „mitgezogene“ Nutzungen genehmigt wurden. In den letzten Jahren hat sich die Ansicht verfestigt, dass die Lagerung und die Weiterverarbeitung von grubenfremden Stoffen nicht zu den baurechtlich privilegierten Nutzungen im Außenbereich gezählt werden darf.  Aus diesem Grunde ist es notwendig einen Bebauungsplan aufzustellen, um die nachvollziehbare Mischung von Recyclingmaterial und Mutterboden mit dem in der Grube gewonnenem Rohstoff „Sand“ zu ermöglichen.

 

 


Anlagen:

  1. Übersichtsplan
  2. Übersichtsplan/Luftbild
  3. Werkplan / vorgesehene Nutzung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 Übersicht Kickersberg-Gewerbe-5000 (1693 KB)      
Anlage 3 2 Übersicht Gew-Kickersberg-Lubi (4256 KB)      
Anlage 1 3 Butenhoff, Werkplan Mellendorf (5939 KB)      

finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Ergebnishaushalt

 

Finanzhaushalt

Kosten

Zuschüsse

Gemeindeanteil

Produktkonto

 

Haushaltsansatz

noch verfügbar

Folgekosten

jährlich:

 

keine