Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 043/2018  

Betreff: Ortsentwicklung Resse;
1. Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Plangebiet "Neues Land"
2. Zurückstellung von Bauleitplanung im Bereich "Vor Klingemanns Kamp"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:5.2 Team Bauplanung, Bauaufsicht   
Beratungsfolge:
Ortsrat Resse Anhörung
12.03.2018 
8. öffentliche Sitzung des Ortsrates Resse (offen)   
04.06.2018 
9. öffentliche Sitzung des Ortsrates Resse zurückgestellt   
01.10.2018 
10. öffentliche Sitzung des Ortsrates Resse abgelehnt   
Ausschuss für Planen, Bauen und Umweltschutz Vorberatung
25.10.2018 
12. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Umweltschutz geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Anlagen:
Übersicht Neues Land  
F-Plan_03-04  
Übersicht Vor Kingemanns Kamp  

I. Beschlussvorschlag:

 

  1. Für das Plangebiet „Neues Land“ wird ein Bebauungsplan aufgestellt. Ziel der Planung ist die Bereitstellung von kommunalem Wohnbauland.

Vor Beginn des förmlichen Planverfahrens ist sicherzustellen, dass eine Vermarktung der neu entstandenen Bauflächen durch die Gemeinde Wedemark und/oder die „Gemeinde Wedemark Bau- und Entwicklungsgesellschaft mbH“ sichergestellt ist.
 

  1. Eine Bauleitplanung für den Bereich „Vor Klingemanns Kamp“ wird zurückgestellt.

 


II. Sachverhalt:

 

Das Plangebiet „Neues Land“ (Anlage 1) wurde im Zuge der Flächennutzungsplanänderung Nr. 03/04 in 2008 als „Wohnbaufläche“  bzw. in dem Übergangsbereich zum Wald als „Grünland“  in den Flächennutzungsplan aufgenommen. 
In der Gemeindeentwicklungsplanung wird der Bereich als „Planungsreserve“ dargestellt.

 

Das Gebiet „Vor Klingemanns Kamp“ (Anlage 2) ist im Flächennutzungsplan der Gemeinde Wedemark als „Fläche für die Landwirtschaft“ dargestellt. Der Gemeindeentwicklungsplan beschreibt das Gebiet als „Vorschaufläche“.

 

Der Ortsrat Wedemark-Resse hat in seiner Sitzung am 28.08.2017 für beide Bereiche die Einleitung einer Bauleitplanung empfohlen und die Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel in 2018 beantragt. Im Haushaltsplan der Gemeinde Wedemark sind Haushaltmittel für die Bearbeitung „eines neuen Baugebiets“  (Ziele und Maßnahmen der Ortsplanung) bereitgestellt.
Aufgrund der Darstellung des Gebiets „ Neues Land“ im Flächennutzungsplan der Gemeinde Wedemark hat im vergangenen Jahr ein erstes Gespräch mit den beiden Grundstückseigentümern über eine Bereitstellung ihrer Flächen als kommunales Baugebiet stattgefunden. Beide Eigentümer  sind bereit die landwirtschaftlich genutzten Flächen für die Ausweisung als „kommunales Bauland“ abzugeben. Kalkulationen für eine mögliche Preisfindung sind in Arbeit, konnten aber bisher verwaltungsintern nicht abgeschlossen werden.

 

Mit den Eigentümern der Flächen im Gebiet „Vor Klingemanns Kamp“ hat es in den vergangenen Jahren und Anfang dieses Jahres informelle Kontakte im Zusammenhang mit anderen baurechtlichen Themen gegeben. Bei diesen Gelegenheiten hat sich der Eindruck verstärkt, dass eine einvernehmliche Verhandlungsposition der Eigentümer nicht zu erwarten ist.

 

Aus diesen Gründen schlägt die Verwaltung vor, ein neues Baugebiet in Resse auf der Grundlage der vorhandenen Darstellung im Bereich „Neues Land“ zu entwickeln und eine Planung „Vor Klingemanns Kamp“ zurückzustellen.

 


Anlagen:

  1. Planbereich „Neues Land“
  2. Auszug „Flächennutzungsplanänderung  aus 2009
  3. Planbereich „Vor Klingemanns Kamp“

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersicht Neues Land (2083 KB)      
Anlage 2 2 F-Plan_03-04 (786 KB)      
Anlage 3 3 Übersicht Vor Kingemanns Kamp (2109 KB)      

finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Ergebnishaushalt

 

Finanzhaushalt

Kosten

Zuschüsse

Gemeindeanteil

Produktkonto

 

Haushaltsansatz

noch verfügbar

Folgekosten

jährlich:

 

keine