Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan Nr. 14/05 "Ferienhaussiedlung II" im Gemeindeteil Resse; Neuaufstellung als Bebauungsplan Nr. 14/13 "Drosselstieg"  

12. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Umweltschutz
TOP: Ö 8
Gremium: Ausschuss für Planen, Bauen und Umweltschutz Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 25.10.2018 Status: öffentlich
Zeit: 19:40 - 23:40 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal des Bürgerhauses
Ort: Bissendorf, Am Markt 1, 30900 Wedemark
140/2018 Bebauungsplan Nr. 14/05 "Ferienhaussiedlung II" im Gemeindeteil Resse;
Neuaufstellung als Bebauungsplan Nr. 14/13 "Drosselstieg"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:5.2 Team Bauplanung, Bauaufsicht   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Schultz erläutert den Hintergrund der Planung; er geht dabei insbes. auf die Immissionssituation des Nebeneinanders von Wohnen und Sportnutzung, auf den geringen Standard der verkehrlichen Erschließung und die Frage des fehlenden Anschlusses an das SW-Kanalnetz ein. Diese Fragen seien im Planverfahren zu klären, die Verwaltung sei der Auffassung, dass dieses möglich sei. Auf Nachfrage erläutert er dann die verschiedenen Immissionswerte für verschiedene Baugebietstypen.

Herr van der Vorm hält die Frage einer möglichen Notwendigkeit eines Anschlusses an das Kanalnetz für wesentlich. Da der Beschlussvorschlag auch die Aufhebung des gegenwärtigen Planes vorsehe, fragt er nach der Situation bis zum Abschluss der neuen Planung. Herr Schultz erläutert hierzu, dass auch die Aufhebung eines Planes an Verfahrensschritte gebunden sei. Hier solle der alte Plan durch einen neuen ersetzt werden und gelte bis dahin. Herr Pardey betont, dass der Ortsrat der Planung unter der Voraussetzung zustimme, dass das Planungsziel rechtssicher erreichbar sei. Herr Lucka stellt die Frage nach der Erforderlichkeit; da die Situation seit längerem unverändert bestehe, nne man die Situation ggf. unverändert lassen. Herr Petersen erläutert hierzu; bauaufsichtlich bestehe hier Handlungsbedarf, insbes. auch vor dem Hintergrund aktueller Probleme von Mietern im Plangebiet.

 

Die Ausschussvorsitzende lässt anschließen abstimmen:


Der Bebauungsplan Nr. 14/04 „Ferienhaussiedlung II“ im Gemeindeteil Resse wird durch die Neuaufstellung des Bebauungsplanes Nr. 14/13 „Drosselstieg“ aufgehoben.

Ziel der Neuaufstellung ist die Änderung der zulässigen Art der baulichen Nutzung in ein „Allgemeines Wohngebiet“ unter Wahrung der Interessen desTennisclub Resse e.V.“ und die Anpassung des Maßes der baulichen Nutzung.

 

- einstimmig dafür -