Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilung der Verwaltung  

5. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz und Öffentliche Ordnung
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Feuerschutz und Öffentliche Ordnung Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 11.02.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:02 - 21:40 Anlass: Sitzung
Raum: Feuerwehrgerätehaus Bissendorf
Ort: Pinkvosshof 31, 30900 Wedemark
 
Wortprotokoll

Herr Hesse berichtet über die Anschaffungen, die seit der letzten Sitzung seitens der Gemeindeverwaltung getätigt wurden. Es wurde je ein MTW für die Feuerwehr Mellendorf und die Feuerwehr Gailhof angeschafft, weiterhin hat die Feuerwehr Resse ein neues Tierrettungsfahrzeug erhalten. Für diese Fahrzeuge werden gerade die Folierungsarbeiten ausgeschrieben, damit diese so schnell wie möglich in Betrieb genommen werden können. Ein Fahrsicherheitstraining wurde auf dem Gelände des ADAC durchgeführt. 11 Führerscheinausbildungen wurden im letzten Jahr erfolgreich beendet. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrungsveranstaltung für 25 und 40 Jahre aktive Mitgliedschaft, die am 22.11.2013 im Bürgerhaus durchgeführt wurde.

Das Corporate Design wurde in Zusammenarbeit mit dem Gemeindekommando für die Feuerwehren erarbeitet und entsprechend zur Anwendung gebracht. Weiterhin wurden Schließanlagen in den Feuerwehren Berkhof, Brelingen und Hellendorf installiert.

Der Regionswettbewerb der Jugendfeuerwehren wurde in 2013 in Mellendorf ausgetragen.

Weiterhin berichtet Herr Hesse, dass seit der letzten Sitzung 65.000 €r investive Maßnahmen aufgebracht wurden.

 

Herr Benk teilt mit, dass die Satzung für die Kinderfeuerwehren beschlossen wurde und dass bereits 2 Kinderfeuerwehren, in Negenborn und Elze, gegründet wurden. In 2014 ziehen Mellendorf und Berkhof nach. Herr Benk berichtet darüber, dass die Aktion „Frauen in die Feuerwehr“ bisher nicht so gut wie erhofft angelaufen sind und weitere Auftritte geplant sind. Zur Information gibt Herr Benk bekannt, dass das Ziel der besseren Wasserversorgung in Bennemühlen in den Haushalt aufgenommen wird.

 

Herr Dr. Plischke unterstreicht den Ansatz von Herrn Hesse, der Feuerwehr ein einheitliches Erscheinungsbild zu verpassen und dies auch nach außen zu präsentieren. Weiterhin berichtet Herr Dr. Plischke, dass die Alarm- und Ausrückordnung in Hinsicht auf die vielen Einsätze erneuert und überarbeitet wird.

 

Herr von Einem bittet in das Protokoll aufzunehmen, dass Mitteilungen des Ausschussvorsitzenden nur vorgetragen werden, wenn zwischen den Sitzungen Ergebnisse erzielt wurden und bittet dass bei diesen Entscheidungsprozessen die CDU mit einbezogen wird.