Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Auszug - Vorschläge zu Maßnahmen für den Radverkehr  

Konstituierende Sitzung des Ortsrates Bissendorf
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Bissendorf Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 15.11.2021 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 21:46 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal des Bürgerhauses
Ort: Bissendorf, Am Markt 1, 30900 Wedemark
078/2021 Vorschläge zu Maßnahmen für den Radverkehr
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Federführend:5 Fachbereich Planen und Bauen   
 
Wortprotokoll

Frau Brakelmann erläutert die Vorlage. Im Anschluss werden folgende Punkte der Vorlage diskutiert:

 

  1. Bereich Münkelshof/Isernhägener Damm:

Die von dem Planungsbüro vorgeschlagene Lösung einer Mittelinsel, sowie einer roten Fahrbahnmarkierung mittig auf der Straße wird kritisch gesehen. Es herrscht Konsens darüber, dass die vorgeschlagene Lösung unübersichtlich und r Fahrradfahrer unbefriedigend hinsichtlich der Sicherheit ist.

 

Folgende Alternativen sollen geprüft werden:

- 30 km/h Begrenzung

- Kreisellösung im Kreuzungsbereich

- weitere Insel zur Einbremsung des Autoverkehrs aus Richtung Bissendorf-Wietze

- durchlässige Radwegführung

- Zebrastreifen an vorgeschlagener Insel

 

  1. Kurvenbereich im Kurvenbereich Am Markt/Burgwedeler Straße

Im Bereich der Innenkurven soll ein Fahrradschutzstreifen aufgebracht werden.

Auch diese Lösung wird kritisch gesehen.

Folgende Alternativen sollen geprüft werden:

-          durchgängiger Schutzstreifen auf der nördlichen Seite der Straße, um der Steigung gerecht zu werden. Auf der südlichen Seite soll dafür auf einen Schutzstreifen verzichtet werden.

-          Im Rahmen der innerörtlichen Stadtentwicklung soll eine Umgehungsmöglichkeit r Fahrräder über die Gottfried-August-Bürger-Str./Kuhstraße geprüft werden. Hier muss jedoch der Wechsel zwischen dem westlichen Teil der Kuhstraße auf den östlichen Teil (K101) beachtet werden.

 

  1. Bereich Schilling-Kreunzung (Scherenbosteler Str./Mellendorfer Str.)

An der Ampel sollen Aufstellzonenr Fahrräder markiert werden.

Weitere Aufstellflächen an dem Bahnübergang sollen geprüft werden.

Der Vorschlag von Herrn Buchheit über eine SharedSpace-Variante in diesem Bereich  soll zukünftig im Zuge der Schulwegsicherung weiterverfolgt werden.