Sie sind hier: Gemeinde / Politik

Ratsinformationssystem

Tagesordnung - 36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Liegenschaftsunterhaltung, Wirtschaft und Personal  

Bezeichnung: 36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Liegenschaftsunterhaltung, Wirtschaft und Personal
Gremium: Ausschuss für Finanzen, Liegenschaftsunterhaltung, Wirtschaft und Personal
Datum: Do, 01.07.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 18:58 Anlass: Sitzung
Raum: Videokonferenz
Ort: Konferenzraum

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung, Begrüßung der Anwesenden, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit    
Ö 2  
Feststellung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift über die 35. Sitzung am 11.03.2021
SI/2021/847  
Ö 4  
Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 5  
Jahresabschluss 2016
Enthält Anlagen
069/2021  
    VORLAGE
   

I. Beschlussvorschlag:

 

1. Der Rat beschließt gemäß § 129 Abs.1 Satz 3 NKomVG über den als Anlage 1 beigefügten Jahresabschluss 2016 mit einem Überschuss von 169.677,77 € im ordentlichen Bereich und einem Überschuss von 1.505.727,65 € im außerordentlichen Bereich.

 

2. Der Rat nimmt die Berichte des Rechnungsprüfungsamtes Isernhagen/Wedemark vom 08.06.2021 über die Prüfung des Jahresabschlusses 2016 (Anlage 2) und des Rechnungsprüfungsamtes der Region Hannover vom 28.09.2017 über die technische Prüfung 2016 (Anlage 3) sowie die dazu vorgelegten Stellungnahmen des Bürgermeisters (Anlagen 4 und 5) zur Kenntnis.

 

3. Der Rat beschließt, den im Jahresabschluss 2016 festgestellten Überschuss im ordentlichen Bereich in Höhe von 169.677,77 € zur Deckung des aus 2015 in die Bilanz 2016 vorgetragenen Fehlbetrages in Höhe von 454.660,38 € im ordentlichen Bereich zu verwenden. Der in Höhe von 284.982,61 € noch verbleibende Fehlbetrag aus 2015 wird in voller Höhe aus dem Überschuss im außerordentlichen Bereich gedeckt. Der verbleibende Überschuss im außerordentlichen Bereich in Höhe von 1.220.745,04 € wird gemäß § 123 Abs.1 Nr.2 NKomVG der Rücklage aus Überschüssen des außerordentlichen Ergebnisses zugeführt und in der Bilanz 2017 vorgetragen.

 

4. Dem Bürgermeister Helge Zychlinski wird gemäß § 129 Abs.1 Satz 3 NKomVG die Entlastung für das Haushaltsjahr 2016 erteilt,

 

   
    01.07.2021 - Ausschuss für Finanzen, Liegenschaftsunterhaltung, Wirtschaft und Personal
    Ö 5 - ungeändert beschlossen
   

1. Der Rat beschließt gemäß § 129 Abs.1 Satz 3 NKomVG über den als Anlage 1 beigefügten Jahresabschluss 2016 mit einem Überschuss von 169.677,77 € im ordentlichen Bereich und einem Überschuss von 1.505.727,65 € im außerordentlichen Bereich.

 

2. Der Rat nimmt die Berichte des Rechnungsprüfungsamtes Isernhagen/Wedemark vom 08.06.2021 über die Prüfung des Jahresabschlusses 2016 (Anlage 2) und des Rechnungsprüfungsamtes der Region Hannover vom 28.09.2017 über die technische Prüfung 2016 (Anlage 3) sowie die dazu vorgelegten Stellungnahmen des Bürgermeisters (Anlagen 4 und 5) zur Kenntnis.

 

3. Der Rat beschließt, den im Jahresabschluss 2016 festgestellten Überschuss im ordentlichen Bereich in Höhe von 169.677,77 € zur Deckung des aus 2015 in die Bilanz 2016 vorgetragenen Fehlbetrages in Höhe von 454.660,38 € im ordentlichen Bereich zu verwenden. Der in Höhe von 284.982,61 € noch verbleibende Fehlbetrag aus 2015 wird in voller Höhe aus dem Überschuss im außerordentlichen Bereich gedeckt. Der verbleibende Überschuss im außerordentlichen Bereich in Höhe von 1.220.745,04 € wird gemäß § 123 Abs.1 Nr.2 NKomVG der Rücklage aus Überschüssen des außerordentlichen Ergebnisses zugeführt und in der Bilanz 2017 vorgetragen.

 

4. Dem Bürgermeister Helge Zychlinski wird gemäß § 129 Abs.1 Satz 3 NKomVG die Entlastung für das Haushaltsjahr 2016 erteilt,

 

 

- einstimmig dafür -

Ö 6  
Anträge    
Ö 7  
Anfragen    
N 8     Personalangelegenheit; Beförderung einer Beamtin      
N 9     Personalangelegenheit; Beförderung einer Beamtin      
N 10     Personalangelegenheit; Beförderung eines Beamten      
N 11     Personalangelegenheit; Höhergruppierung eines Beschäftigten      
N 12     Personalangelegenheit; Höhergruppierung einer Beschäftigten      
N 13     Personalangelegenheit; Höhergruppierung einer Beschäftigten      
N 14     Personalangelegenheit; Höhergruppierung einer Beschäftigten